Zahlen und Fakten

Wesentliche Ergebnisse der Studie sind:
Die Verkehrsnachfrage steigt überproportional an. Wird die B 87 mit einem 2+1-Modell ausgebaut (wechselseitige Überholmöglichkeit) fahren im Jahr 2025 auf dieser Trasse zwischen 8.000 bis 25.000 Kfz/24h, bei einem vierstreifigen Ausbau bis 29.000 Kfz/24h und im Fall eines Autobahnneubaus A 16 19.000 bis 40.000 Kfz/24h
Die Reisezeiteinsparungen im Jahr 2025 betragen bei einem vierstreifigen Ausbau zwischen Leipzig und Frankfurt (Oder) über eine Stunde; zwischen den Städten Torgau, Eilenburg, Herzberg, Luckau, Lübben, Beeskow werden jeweils durchschnittlich 15 Prozent Zeit gespart. Der Wirtschaftsverkehr hat dann 5,3 Mio. Stunden pro Jahr weniger Zeitaufwand.
Folgende wirtschaftliche Effekte sind auf einer vierstreifig ausgebauten B 87 im Jahr 2025 möglich: Es können bis zu 220 Mio. Euro Zeitkosten pro Jahr gespart werden und durch Ortsumfahrungen sind jährlich 110 Unfälle mit Personenschäden, 470 Unfälle mit Sachschäden und Unfallkosten bis zu 8,6 Mio. Euro vermeidbar.
Die B 87 kann eine Alternativroute zum staugefährdeten Berliner Ring werden. Eine Entlastung des südlichen Berliner Rings ist abschnittsweise um ca. 9 Prozent östlich des AK Schönefeld und bis 13 Prozent östlich des AD Nuthetal möglich. Sie kann als attraktive Alternativroute für den Fernverkehr zwischen Nordost- und Südwest-Europa eine Verbindungsfunktion im europäischen Verkehrsnetz wahrnehmen. Damit erreichen auch 670.000 Einwohner (d. h. jeder Zweite der Region) wesentlich schneller eine Autobahn.
Die B 87 kann einen deutlichen Beitrag zur Entwicklung der Regionalen Wachstumskerne Westlausitz, Cottbus, Frankfurt (Oder), Eisenhüttenstadt leisten.
Mit erheblichen Kraftstoffeinsparungen aufgrund der kürzeren Reisezeit und einem um 81.000 t/Jahr geringeren CO2-Ausstoß hätte eine vierstreifige B 87 im Jahr 2025 positive Umwelteffekte.

Appell der Wirtschaft

Die Wirtschaft ist pro Ausbau B 87
  • weil durch die aktuelle Verkehrssituation eine ganze Region in ihrer Entwicklung beeinträchtigt wird,
  • weil sich die Lage nur mit dem Ausbau der zentralen Verkehrsachse B 87 nachhaltig verbessern lässt

2 Gedanken zu “Zahlen und Fakten”

  1. Noch etwas – es ist kein Geld für den Ausbau da? Ja warum – das Projekt kann nicht fortschreiten wenn 1000 Köche den Brei verderben. Ich glaube den meisten ist mit ihren Protesten nicht bewusst: Zeit ist Geld!

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − 7 =

Highslide for Wordpress Plugin